Laufbänder

Ein Laufband eignet sich hervorragend für das Ausdauertraining in den eigenen vier Wänden, um einfach wetterunabhängig seine Runden drehen zu können oder auch um kontrolliert und nach gewissen Vorstellungen zu laufen. Der Läufer auf dem Laufband kann die exakte Laufgeschwindigkeit einstellen und konstant diese Laufen. Im Freien ist dies selten möglich, da Läufer und gerade Jogger mit wenig Erfahrung die Laufgeschwindigkeit unbewusst verändern. Auch die Steigung kann bewusst angepasst werden. Dies erleichtert das Laufen und die Einteilung der Kräfte, da keine unerwarteten Berge oder Treppen auf der Laufstrecke auftauchen.

... mehr...
Seite 1 von 4
80 Artikel gefunden, zeige Artikel 1 - 24


Hiervon häufig gesucht

Laufbänder

Dämpfung

Laufen auf einem Laufband ist aufgrund seiner Dämpfungssysteme besonders gelenkschonend als  z.B. das Laufen auf Straßen oder Waldwegen. Waldwege sind im Vergleich zu Straßen oder Gehwegen weicher und schonender für die Gelenke aber auch uneben und erhöhen die Gefahr von Verletzungen. Ein Laufband besitzt eine glatte Laufmatte und ein gutes Dämpfungssystem, welche die Aufprallschocks absorbiert und die Laufenergie für die nächsten Laufschritte weitergeben. Dies führt zu einem flüssigen Laufstil.

Empfehlungen

Motor

Flüssig und ruhig sollte auch die Laufmatte des Laufbands laufen. Hierfür ist der Motor verantwortlich. Der Motor zieht die Laufmatte zuverlässig, so dass der Läufer ruckelfrei und mit Spaß sein Laufbandtraining machen kann. Um dies zu gewährleisten, muss der Motor stark sein. Wie stark der Motor sein muss, hängt von der Laufgeschwindigkeit und das Gewichts des Läufers ab. Je schwerer der Läufer ist und je langsamer er rennt, desto stärker muss der Motor sein. Aber nicht die Angabe der Peak-Leistung des Motors ist entscheidend sondern die Dauerleistung. Kein Sportler will die ganze Zeit die maximale Laufgeschwindigkeit rennen sondern sein Training variieren. Daher geben viele Laufband-Hersteller wie z.B. Horizon Fitness oder Reebok Fitness nur die relevante Motor-Dauerleistung in PS an um keine Verwirrungen zu stiften und um die technischen Daten fair weiterzugeben.

##break##

Lauffläche

Ein sicheres und gutes Trittgefühl wird durch eine passende Lauffläche ermöglicht. Die Lauffläche sollte nicht zu klein sein um richtige Laufschritte ausführen zu können. Je schneller der Läufer auf dem Laufband läuft, desto größer sollte die Lauffläche sein, da bei größeren Laufgeschwindigkeiten sich die Schrittgröße erhöht. Wer leicht joggt oder schnell geht(bis 9km/h), kommt meist mit einer Lauffläche von 130x45cm aus.  Bei schnellerem joggen oder leichten rennen, sollte die Lauffläche mindestens 140x45cm betragen. Erfahrene Läufer, die gerne auch mal Sprints einlegen wollen oder allgemein schneller laufen, benötigen eine sehr große Lauffläche von mind. 150x48cm. Aber nicht nur die Laufgeschwindigkeit ist für die Bestimmung der Laufflächengröße bedeutend sondern auch die Körpergröße des Sportlers. Große Sportler ab 1,80m besitzen oft längere Beine und machen daher deutlich größere Schritte als kleinerer Läufer. Dies sollte mit berücksichtigt werden.

Laufbänder sind sehr beliebt aber benötigen auch viel Stellfläche. Gerade Sportler, die gerne auf einem Laufband trainieren wollen aber nicht genüg Platz in der Wohnung besitzen, sind klappbare Laufbänder von Vorteil. Oft lässt sich die Lauffläche nach oben klappen umso den Platzbedarf zu verringern. Bei einem hochwertigen Laufband geschieht dies hydraulisch. Auch sollte das Laufband ein hohes Eigengewicht aufweisen, welcher für einen festen Gerätestand sorgt. Nichts ist schlimmer, wenn man gerade im Lauftraining ist und das Laufband anfängt zu wackeln oder sich zu bewegen.